no-img

Los geht‘s!

Noch gut kann ich mich an einen der ersten Tage im Jänner 1993 erinnern. Mit klopfendem Herzen bin ich damals zu einer Reise aufgebrochen, die mein Leben bis heute prägt.

Generalvikar Mag. Jakob Bürgler

Fast ein Jahr lang habe ich mit der Bruderschaft von Taizé gelebt und gearbeitet. Aufbrechen ist spannend. Aufbrechen gehört zum Leben. Wir brechen auf zu einer Reise, zu einem Krankenbesuch, zu einem klärenden Gespräch, zu einem Konzert, zu einem Fest.

Die Kirche hat ja nicht gerade den Ruf, besonders „aufbruchsfreundlich“ zu sein. Dennoch: Viele Christinnen und Christen brechen auf, um anderen Menschen Beheimatung und Zuwendung zu schenken, Ermutigung und Freude am Leben. Und sie tun das als Kirche.

Die Diözese Innsbruck feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum steht unter dem Motto „Aufbrechen“. Eine Fülle an Ideen und Initiativen wollen zum Mittun einladen und Inter-esse wecken. Es wird sichtbar, wie lebendig und bunt Kirche in unserer Zeit und in unserem Land ist. Mitten in einem großen Umbruch.

Dankbar bin ich allen, die sich in Vorbereitung und Durchführung des Jubiläumsjahres voller Kraft einbringen. Und mit Vorfreude sehe ich vielen Begegnungen, kleinen und größeren Signalen der Lebendigkeit und einer hoffentlich ansteckenden Freude entgegen. Lassen wir uns in die Dynamik des Jahres mitnehmen! Los geht’s!

Mag. Jakob Bürgler, Generalvikar

Aktuelle Termine

Tiroler VersicherungRaiffeisenStadt InnsbruckLand Tirol

AUFBRECHEN 2014
Diözese Innsbruck
Riedgasse 9-11, 6020 Innsbruck
+43 512 2230-2210
michael.gstaltmeyr@dibk.at